Umzug-Werkzeugkasten

Alles was Sie für den Umzug benötigen!

Es erfordert mehr als nur Muskelkraft und einen Transporter, um einen Umzug erfolgreich durchzuführen…

Umzug: Werkzeuge und Hilfsmittel

Möbel müssen demontiert und wieder aufgebaut werden. Darüber hinaus sollten Sie die neue Wohnung renovieren und eventuell Reparaturen an der alten durchführen. Es ist unerlässlich, dass Ihre Möbel und persönlichen Gegenstände sicher und bequem in Ihr neues Zuhause gelangen. Ohne das richtige Werkzeug und Hilfsmittel wird dies jedoch zur Herausforderung. Wir möchten Ihnen nun aufzeigen, welche Werkzeuge unverzichtbar sind und welche Hilfsmittel sich als äußerst praktisch erweisen können.

Drei Ratschläge, wenn es um Werkzeug geht:

  1. Wenn Sie das benötigte Werkzeug nicht zur Hand haben, versuchen Sie es zu leihen. Fragen Sie Ihre Familie, Freunde oder besuchen Sie einen Baumarkt, um das Gerät auszuleihen.
  2. Ein grundlegender Werkzeugbestand in Form eines gut ausgestatteten Werkzeugkoffers sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Es ist ratsam, einen solchen Werkzeugkoffer bereitzuhalten.
  3. Falls Sie sich für den Kauf neuer Werkzeuge entscheiden, legen Sie Wert auf gute Qualität. Achten Sie auf ausgewiesene DIN-Normen und TÜV-Siegel, um sicherzustellen, dass das Werkzeug den entsprechenden Standards entspricht.

Werkzeugkoffer

Es spielt keine Rolle, ob Sie alleine leben oder eine Familie haben – ein gut sortierter Werkzeugkoffer sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Schließlich fallen regelmäßig kleinere Reparaturen, der Auf- und Abbau von Möbeln und andere handwerkliche Arbeiten an.

Besonders beim Umzug ist ein Werkzeugkoffer mit Schraubenziehern, Zangen und anderen grundlegenden Werkzeugen ein absolutes Muss. Doch welche Werkzeuge sollten überhaupt in diesem Koffer enthalten sein?

Schraubendreher und Innensechskantschlüssel (Inbusschlüssel

Metall-Inbusschlüsselset

In einem Werkzeugkoffer für den Umzug sollten Schraubenzieher und Inbusschlüssel nicht fehlen. Schraubenzieher sind unverzichtbar für den Auf- und Abbau von Möbeln, das Entfernen von Bildern oder das Demontieren von Lampen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle

Schraubendreher gleich sind. Es ist ratsam, sowohl einen Schlitz- als auch einen Kreuzschlitzschraubendreher in verschiedenen Größen zur Hand zu haben. Je nach Art des Schraubenkopfs werden spezifische Breiten des Schraubendrehers benötigt, um einen guten Griff zu gewährleisten.

Aufgrund der Beliebtheit von Möbeln von Anbietern wie IKEA werden immer häufiger Innensechskantschrauben verwendet. Wenn Sie solche Möbel besitzen und die entsprechenden Inbusschlüssel aufbewahrt haben, sind Sie bereits gut ausgestattet. Es ist jedoch ratsam, in hochwertige Inbusschlüssel zu investieren. Es gibt praktische Sets, die auch halbe Größen (z. B. 4,5) enthalten.

Ein Tipp: Inbusschlüssel sind nicht nur für den Umzug äußerst praktisch. Sie sind auch im Zusammenhang mit modernen Fahrrädern zum Standard geworden und finden in verschiedenen handwerklichen Bereichen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Befestigungsmaterial: Schrauben und Dübel

Beim Abbau von Bildern, Regalen und anderen wandmontierten Gegenständen während des Umzugs möchten Sie diese in Ihrer neuen Wohnung sicherlich wieder anbringen können. Deshalb gehört es zur guten Ausstattung, Schrauben in verschiedenen Größen sowie passende Wanddübel zur Hand zu haben. Um herauszufinden, welchen Dübel Sie für welche Schraube benötigen, werfen Sie einfach einen Blick auf Schraube und Dübel. Oft ist eine Nummer auf dem Dübel eingraviert. Steht zum Beispiel eine “8” auf dem Dübel, ist dieser für die entsprechende Schraubengröße geeignet.

Tipp: Sammeln Sie die Schrauben von Möbelstücken in kleinen Dosen oder Beuteln und befestigen Sie diese nach dem Demontieren an einem der Schrankteile. So gehen die Kleinteile nicht verloren!

Zwei Arten von Hämmern

Keine Panik! Sie brauchen nicht eine Vielzahl verschiedener Hammerarten und -größen. Mit nur zwei verschiedenen Hämmern sind Sie bestens für den Umzug ausgerüstet:

Hammer mit braunem Holzgriff

  • Schlosserhammer: Dieser zeitlose Klassiker ist unverzichtbar, um Nägel in Wände und Holz einzutreiben. Falls Sie einen Latthammer besitzen, können Sie damit sogar schief oder krumm eingeschlagene Nägel direkt aus dem Holz heraushebeln.

Hammer aus Kautschuk

  • Gummihammer: Der Hammer mit einem Kopf aus hartem Gummi ist notwendig, wenn Sie beabsichtigen, beim Einzug in Ihre neue Wohnung Laminat oder Parkett selbst zu verlegen.

Zangenarten: gehören in jede Werkzeugkiste

Auch bei Zangen können Sie Ihre Auswahl auf ein Minimum beschränken. Der Hauptakteur in Ihrem Werkzeugkoffer ist die Kombizange – ein Alleskönner, mit dem Sie schneiden, Nägel und Schrauben ziehen/drehen sowie Muttern und Schellen festziehen können.

Für handwerklich geschickte Personen und Hobbyheimwerker empfiehlt es sich zusätzlich, eine Rohrzange und einen einfachen Seitenschneider in Ihrem Werkzeugkoffer zu haben. Die Rohrzange wird insbesondere dann wichtig, wenn Sie Spüle, Waschmaschine und ähnliches selbst anschließen möchten.

Cuttermesser

Herkömmlicher Cuttermesser

Beim Umzug ist ein Cuttermesser unverzichtbar, sei es zum Öffnen von Umzugskartons und Paketen oder zum Schneiden von Teppichen. Diese vielseitigen Werkzeuge sind äußerst praktisch. Ihre Klingen werden selten stumpf, da sie auswechselbar sind. Wenn die Klinge abgenutzt ist, wird sie einfach an der Sollbruchstelle abgebrochen und mit Hilfe eines Schiebers nach vorne geschoben. Sobald die Klinge vollständig abgenutzt ist, können Sie kostengünstige Ersatzklingen erwerben und in das Messer einlegen.

Messwerkzeuge

Beim Umzug spielen Maße eine entscheidende Rolle, sei es beim Ausmessen, Überprüfen oder Nachmessen. Es ist wichtig zu prüfen, ob ein Schrank in eine Nische passt oder ob er gerade steht. Zudem sollten Sie vor dem Abbau oder der Montage von Deckenlampen sicherstellen, dass die Stromleitung nicht mehr unter Spannung steht. Daher gehören diese Messwerkzeuge in jede Werkzeugkiste:

  • Zollstock und Maßband: Diese Messgeräte sollten mindestens 2 Meter lang sein. Sie sind unverzichtbar, um die Wohnung auszumessen, Stellflächen für Möbel zu bestimmen und gegebenenfalls Küchenarbeitsplatten zuzuschneiden.
  • Wasserwaage: Mit einer Wasserwaage können Sie überprüfen, ob Möbelstücke waagerecht oder senkrecht im Lot stehen. Die Wasserblase zeigt Ihnen an, welche Seite höher ist als die andere oder ob sich der Schrank nach vorne oder hinten neigt.
  • Phasenprüfer: Ein Phasenprüfer ist ein Spannungsprüfer, der mit einer Lampe anzeigt, ob an der Stromleitung noch Elektrizität anliegt. Wenn die Lampe leuchtet, liegt noch Strom an. Dieses Werkzeug wird verwendet, um Deckenlampen, Steckdosen und Lichtschalter zu überprüfen und zu demontieren.
  • Leitungsprüfer: Obwohl nicht jeder einen Leitungsprüfer besitzt, sollten insbesondere Heimwerker eines in ihrem Werkzeugkoffer haben. Mit einem Leitungsprüfer können Sie vor Bohrarbeiten überprüfen, wo sich Kabel und Leitungen in der Wand befinden. Besondere Vorsicht ist in Bereichen über und unter Steckdosen und Lichtschaltern geboten.

Elektrische Werkzeuge

Zwei unverzichtbare elektrische Werkzeuge für den Umzug sind der Akkuschrauber und die Bohrmaschine. Diese Geräte passen zwar in der Regel nicht in einen herkömmlichen Werkzeugkoffer, sollten jedoch als essentielle Ausrüstung angesehen werden.

Akkuschrauber

Mann hält Akkuschrauber in der Hand

Der Akkuschrauber erleichtert die Arbeit erheblich, da das manuelle Lösen und Festziehen von Schrauben entfällt. Es ist jedoch wichtig, die Kraft des Akkuschraubers beim Festziehen richtig einzuschätzen. Achten Sie darauf, dass Sie aufgrund der Leistungsstärke des Geräts die Schraube nicht überdrehen und dadurch das Material oder die Möbel beschädigen. Neben dem Akkuschrauber benötigen Sie zusätzlich folgende Ausstattung:

  • Bit-Aufsätze (Schlitz, Kreuzschlitz, Inbus)
  • Ersatz Akku und Ladegerät

Bohrmaschine

Orangefarbene Elektrobohrer

Montage von Regalen, Hängeboards, Bildern und Lampen erfordert oft das Bohren von Löchern in der Wand. In solchen Fällen ist es von großem Vorteil, eine Bohrmaschine zur Verfügung zu haben. Für den Heimgebrauch ist eine Schlagbohrmaschine mit einer Leistung von bis zu 700 Watt vollkommen ausreichend. Mit dieser können Sie mühelos durch Mauerwerk, Holz oder Metall bohren. Wenn Sie jedoch vorhaben, härtere Materialien wie Granit oder Beton zu bearbeiten, empfiehlt es sich, eine Bohrmaschine mit einem Bohrhammer zu verwenden. Im Vergleich zur Schlagbohrmaschine dreht sich der Bohrhammer mit weniger Umdrehungen, jedoch mit mehr Kraft. Zusätzlich kann dieses Werkzeug auch zum Entfernen und Meißeln von Fliesen verwendet werden.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie für Ihre Bohrmaschine verschiedene Bohrköpfe zur Verfügung haben. Diese variieren in ihrer Größe (ähnlich wie Dübel und Schrauben) und dem Material, für das sie am besten geeignet sind (Holz, Metall, Mauerwerk).

Verpackungsmaterial

Verpackungsutensilien

Vorbereitung ist alles – das richtige Verpackungsmaterial für einen reibungslosen Umzug Bevor der große Umzugstag ansteht, sollten Sie nicht einfach wahllos Ihre Habseligkeiten in Kisten und Säcke werfen. Stattdessen lohnt es sich, etwas Zeit in die Auswahl des passenden Verpackungsmaterials zu investieren. Mit einer Auswahl an Kartons und Klebeband haben Sie eine solide Grundlage, um Ihren Umzug erfolgreich zu meistern. Wir haben für Sie eine kurze Liste zusammengestellt, welche Lösungen Platz sparen und Ihnen das Transportieren erleichtern:

  • Umzugskartons: Entscheiden Sie sich, wenn möglich, für eine einheitliche Größe der Kartons, um sie später problemlos im Umzugswagen stapeln zu können. Außerdem sollten Sie einige wichtige Punkte beachten, wie Sie die Umzugskartons ordnungsgemäß packen.
  • Koffer und Trolleys: Nutzen Sie Koffer und Reisetaschen, um Ihre Kleidung und andere Gegenstände sicher zu verstauen. Tipp: Rollkoffer sind besonders praktisch, um schwere Bücher zu transportieren.
  • Müllbeutel: Große Müllbeutel (mit einem Fassungsvermögen von 80 bis 120 Litern) eignen sich perfekt als improvisierte Kleidersäcke oder können als Schutzüberzug für Bilder dienen. Achten Sie darauf, die Beutel nicht zu voll zu packen, um sie bequem transportieren zu können.
  • Textilien: Verwenden Sie Kleidungsstücke und Handtücher, um zerbrechliche und wertvolle Gegenstände sicher zu verpacken. Tipp: Stopfen Sie Weingläser vorsichtig mit Socken aus!
  • Zeitungspapier: Eine kostengünstige Alternative zur Luftpolsterfolie. Bitte beachten Sie jedoch, dass Zeitungspapier unter Umständen abfärben kann.
  • Klebeband und Gaffer-Tape: Unverzichtbar zum Verschließen der Umzugskartons und zum Fixieren von Teppichrollen – stabiles Klebeband sollte bei keinem Umzug fehlen!

Hilfsmittel für den Umzugstransport

Das sichere und komfortable Transportieren des persönlichen Eigentums ist das Wichtigste bei einem Umzug. Wer seinen Umzug selbst organisiert, benötigt einige Hilfsmittel zur Sicherung der Ladung im Umzugswagen. Diese dienen dem Schutz der Möbel und Kartons sowie einem verkehrssicheren Transport.

Zur Grundausstattung zählen Zurrgurte und Ratschen. Insbesondere Ratschen können für Laien zunächst etwas verwirrend sein. Daher empfiehlt es sich, vorher mit der Funktionsweise und Bedienung von Ratschen vertraut zu sein, um sicherzustellen, dass die Möbel später sicher verzurrt sind.

Um die Außenseiten und Fronten der Möbel zu schützen, können Sie Packdecken verwenden. Dadurch werden unschöne Kratzer und Beschädigungen während des Transports vermieden. Die Decken dienen auch als Schutzmatte zwischen der Unterseite der Möbel und der Ladefläche. Je nach Umfang des Umzugs sollten Sie etwa 20 bis 30 Packdecken einplanen. Diese können Sie auch bei Umzugsunternehmen ausleihen.

Besonders bei längeren Strecken zwischen Ihrer Wohnung und dem Umzugsfahrzeug ist eine Sackkarre eine enorme Hilfe und spart Kraft. Egal ob gestapelte Umzugskartons, Waschmaschine oder Kühlschrank – mit einer Sackkarre können Sie schwere Gegenstände bequem zu zweit (oder sogar alleine) über weite Strecken transportieren. Vergessen Sie nicht, das Gerät mit Zugbändern an der Sackkarre zu sichern. Eine Sackkarre können Sie bei Umzugsunternehmen oder im Baumarkt mieten. Machen Sie sich vorher mit der richtigen Handhabung vertraut.

Hilfsmittel, die den Umzug erleichtern

Handschuhe: Arbeitshandschuhe bieten einen angenehmen Tragekomfort beim Transport schwerer Möbel und Gegenstände. Um einen sicheren und rutschfesten Griff bei z.B. Waschmaschinen zu gewährleisten, können Einweghandschuhe oder Handschuhe mit einer gummierten Grifffläche verwendet werden.

  • Schutzdecke: Eine Schutzdecke dient nicht nur zum Abdecken des Bodens während der Vorbereitungen, sondern schützt auch Dielen und Parkettböden beim Ein- und Ausladen der Wohnung.
  • Spachtelmasse: Unverzichtbar für das Ausbessern von Kratzern oder Bohrlöchern. Wenn keine Spachtelmasse zur Hand ist, kann auch farblose Seife als Alternative verwendet werden, um kleinere Schönheitsreparaturen durchzuführen.

Tipp:

Das könnte Sie auch eventuell interessieren:
Internationale Umzuege

Das Expertenteam von Home2Home ist Ihr vertrauenswürdiger Partner für professionelle Umzüge und Räumungen jeglicher Art im Raum München und darüber hinaus. Mit hochqualitativen Werkzeugen und modernen Transportern ausgestattet, sorgen wir dafür, dass Ihr Umzug reibungslos und stressfrei verläuft. Unser erfahrenes Team verfügt über das notwendige Fachwissen und die Expertise, um Ihre wertvollen Besitztümer sicher zu transportieren und Ihre Räumlichkeiten effizient zu räumen.

Bei Home2Home steht die Zufriedenheit unserer Kunden an erster Stelle. Wir legen großen Wert darauf, Ihre individuellen Bedürfnisse zu verstehen und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Unser Ziel ist es, Ihnen einen herausragenden Service zu bieten, der Ihr Vertrauen verdient. Dabei bieten wir unsere Dienstleistungen zu fairen und erschwinglichen Preisen an, denn wir glauben, dass Kundenzufriedenheit wichtiger ist als finanzieller Gewinn.

Verlassen Sie sich auf uns, um Ihren Umzug stressfrei zu gestalten. Wir bringen nicht nur hochwertige Werkzeuge mit, sondern kümmern uns auch um alle Aspekte des Umzugs, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen. Wenden Sie sich an das Team von Home2Home und erleben Sie einen professionellen und zuverlässigen Service, der Ihren Umzug zu einer angenehmen Erfahrung macht.

Fazit:

Für einen reibungslosen Umzug sind die richtigen Werkzeuge und Hilfsmittel unerlässlich. Von Schraubenziehern und Zangen über Hammer und Bohrmaschine bis hin zu Verpackungsmaterial und Transportkarren gibt es eine Vielzahl von Hilfsmitteln, die den Umzug erleichtern. Eine sorgfältige Auswahl und Vorbereitung der Werkzeuge sowie das Verwenden von geeignetem Verpackungsmaterial helfen dabei, das Umzugsgut sicher zu transportieren. Mit den richtigen Werkzeugen und Hilfsmitteln wird der Umzug zu einer stressfreieren und effizienteren Erfahrung.

FAQ:

Wie finde ich ein zuverlässiges Umzugsunternehmen?
Um ein zuverlässiges Umzugsunternehmen zu finden, können Sie eine Reihe von Maßnahmen ergreifen. Erkundigen Sie sich nach Empfehlungen von Freunden, Familie oder Kollegen. Lesen Sie Online-Bewertungen und suchen Sie nach Unternehmen, die über entsprechende Zertifizierungen und Versicherungen verfügen. Vergleichen Sie auch verschiedene Angebote und vereinbaren Sie im Voraus einen Termin, um die Details Ihres Umzugs zu besprechen.

Wie organisiere ich den Umzug am effizientesten?
Eine effiziente Organisation ist der Schlüssel zu einem reibungslosen Umzug. Beginnen Sie frühzeitig mit der Planung und erstellen Sie eine detaillierte Checkliste. Sortieren Sie Ihre Sachen aus und entscheiden Sie, was Sie mitnehmen möchten und was nicht. Besorgen Sie das erforderliche Verpackungsmaterial im Voraus und packen Sie systematisch Zimmer für Zimmer. Kennzeichnen Sie die Kartons deutlich und erstellen Sie eine Inventarliste. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Hilfe und Transportmittel für den Umzugstag haben.

Wie entsorge ich effektiv Möbel und Gegenstände, die ich nicht mitnehmen möchte?
Wenn Sie Möbel oder Gegenstände loswerden möchten, die Sie nicht mitnehmen möchten, haben Sie verschiedene Optionen. Sie können versuchen, sie zu verkaufen oder zu verschenken. Online-Plattformen und Flohmärkte sind gute Möglichkeiten, um potenzielle Käufer zu finden. Alternativ können Sie auch lokale Wohltätigkeitsorganisationen kontaktieren und prüfen, ob sie die Gegenstände als Spenden annehmen. Wenn alles andere fehlschlägt, können Sie die Entsorgungsdienste Ihrer Gemeinde oder Stadt in Anspruch nehmen.

Wie kann ich meinen Umzug kostengünstig gestalten?
Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Kosten eines Umzugs zu senken. Zunächst sollten Sie Angebote von verschiedenen Umzugsunternehmen einholen und Preise vergleichen. Sie können auch in Erwägung ziehen, den Umzug selbst zu organisieren und Freunde oder Familie um Hilfe zu bitten. Das Mieten eines Transporters anstelle eines Full-Service-Umzugsunternehmens kann ebenfalls kostengünstiger sein. Vergessen Sie nicht, eventuelle Kosten für Verpackungsmaterial einzukalkulieren und prüfen Sie, ob Sie Anspruch auf Umzugsbeihilfen oder -zuschüsse haben.

Das könnte Sie auch eventuell interessieren:
Umzugswagen richtig packent ipps fuer eine sichere fahrt
Diese punkte sollten sie beim ersten umzug beachten

Menü